Sie befinden sich hier:

Stettiner Haff   >   Städte & Dörfer   >  Torgelow

Torgelow

Torgelow liegt inmitten der Ueckermünder Heide, umgeben von saftigem Grün, und bietet somit ideale Voraussetzungen für Wanderungen und Radtouren durch die bezaubernde Landschaft.

Die Lage an einer der schmalsten Flussübergangsstellen hat den Warenaustausch mit den damals einwandernden deutschen Völkerschaften überaus begünstigt, was der aus dem Slawischen stammende Name Torgelow, also »Handelsplatz bzw. -ort«, sehr treffend beschreibt.

Zu mittelalterlichen Zeiten gehörte Torgelow lange zum Kurfürstentum Brandenburg. Im Jahr 1493 wurde es jedoch dem Herzogtum Pommern zugeschlagen. Noch heute wird bei Stadtfesten an die mittelalterliche Zeit, die Geschichten und Sagen um den Adligen Zacharias Hase zu Kufstein erinnert. Dieser regierte einst das Amt Torgelow, bis er schließlich als Raubritter des Landes verwiesen wurde.

 

Einblicke in die slawische Zeit Vorpommerns können Sie im Ukranenland Torgelow bekommen. Hütten aus Lehm und historische Boote versetzen Sie in die Zeit der Ukranen zurück. Quer durch Torgelow fließt die Uecker. Am Bootsverleih können Sie sich verschiedene Kanus und Motorboote ausleihen und die Landschaft von der Wasserseite aus erkunden. Bei einem Rundgang durch Torgelow kommen Sie auch an der Christuskirche vorbei. Die neugotische Kirche wurde im 19. Jahrhundert errichtet und beeindruckt mit ihren großen farbigen Altarraumfenstern und der südlichsten Mehmel-Orgel. Badespaß finden Sie im Erlebnis- und Heidebad Torgelow. Mit einer 55m-Riesen-Rutsche können Jung und Alt gleichermaßen unterhalten werden.

Weitere interessante Städte & Dörfer rund ums Stettiner Haff: